Produkttest: GEHWOL Soft Feet

(Werbung/Anzeige)

Hand auf`s Herz – wie oft kümmert ihr euch um eure Füße? Hmm, im Sommer wahrscheinlich regelmässig. Da wird der Bimsstein aus der hintersten Schublade hervorgeholt und mit Nagellack lackiert was das Zeug hält. Man will ja schliesslich im Schwimmbad und in Sandalen nicht aussehen wie ein Zombie. Im Winter hingegen werden die Füße schön in dicke Socken gesteckt und erblicken nur selten das Tageslicht. Zumindest bei mir, ich Frostbeule. Da kam mir doch der Produkttest von Gehwol gerade Recht. Die Marke Gehwol ist seit über 140 Jahren auf dem Markt und jeder hat sicherlich das Logo schon einmal gesehen.

Schluss mit der Schluderei und ab ins Badezimmer. Kann ja nicht sein dass oben hui und unten pfui ist, ihr werdet den Spruch sicherlich kennen.

Folgende Produkte aus der GEHWOL Soft Feet Linie durfte ich in Empfang nehmen:

20190213_144634

Angefangen habe ich mit dem GEHWOL Fusskraft Soft Feet Pflegebad. Es verspricht intensive Pflege und Entspannung, genau richtig nach einem langen Tag. Mein Schrittzähler zeigt knapp 11.000 Schritte an, wenn da mal keine Entspannung nötig ist?

Das Pflegebad enthält eine einzigartige Wirkstoffkombination, denn ein speziell für empfindliche Haut entwickeltes Netzmittel sorgt dafür, dass sich die enthaltenen Öle (Vitamin E, Avocado- und Rizinusöl) gleichmässig im warmen Wasser verteilen. Anwendung: Für ein Fußbad gibt man 1 Esslöffel in 4-5 Liter warmes Wasser. Im Übrigen auch als Dusch- oder Vollbad verwendbar. Das Pflegebad ist wirklich sehr ergiebig und die Flasche wird sicherlich eine Weile halten.

20190213_144603.jpg

Die Inhaltsstoffe Mandelöl und verführerische Vanille sind außerdem genau mein Ding. Und besonders im Winter gibt es doch nichts Schöneres wie ein warmes, wohliges Bad. Wir Zuhause sind zu 4 und alles Badekandidaten, ich werde die Flasche wohl verstecken müssen, damit Mutti mehr davon hat!

Die Produkte sind für jeden Hauttyp geeignet, vom fussballspielenden Sohnemann bis hin zur Oma im Schaukelstuhl, besonders jedoch für trockene und sensible Haut. Dermatologisch geprüft. Für Diabetiker hervorragend geeignet.

Nach dem Pflegebad ist die Haut total schön weich und nun folgt die GEHWOL Fusskraft Soft Feet Creme mit Milch und Honig. Vitaminreiches Avocadoöl, Honigextrakt und Milchpeptide sorgen für spürbar geschmeidigere und sichtbar glattere Haut.

20190213_144546

Meine Füsse brauchen definitiv eine reichhaltige Creme und es gibt nichts Schlimmeres wie stundenland im Badezimmer zu sitzen und zu warten, bis sie endlich eingezogen ist. Dies ist hier nicht der Fall. Die Creme dringt gut in die Haut ein und ruckzuck kann man sich anziehen.

Zusätzlich enthält die Creme tiefenwirksames Hyaluron, das kenne ich bisher nur fürs Gesicht. Der Wirkstoff unterstützt die Hautgeneration und stärkt die hauteigenen Abwehrkräfte. Quasi der Rotbäckchensaft unter den Fussmitteln! Zusammen mit UREA bindet das Hyaluron die Feuchtigkeit auch in tieferen Hautschichten und schützt vor Hornhautbildung. Und Hornhaut will ja nun wahrlich niemand haben.

Falls doch, Hilfe naht und man sollte unbedingt zum 3ten Produkt greifen.

Das GEHWOL Fusskraft Soft Feet Peeling entfernt sanft und gründlich abgestorbene Hautzellen, erneuert die Hautoberfläche und glättet sie.

20190213_144529.jpg

Natürliches Bambus-Granulat und Jojoba Wachs fördern eine schonende Massage und aktivieren die Hautdurchblutung. Zuckerkristalle erleichtern die schnelle Ablösung von losen Hautschuppen. Das Peeling kann man übrigens optimal während des Fussbades machen. Das ist dann quasi das Rundumpaket, Peelen-Baden-Cremen! Die Füsse würden juhu schreien wenn sie könnten.

Zu guter Letzt gibt es noch die GEHWOL Fusskraft Soft Feet Lotion mit Wasserlilie und Seide. Diese leichte und feuchtigkeitsspendende Lotion erfrischt müde und schwere Beine. Diese Lotion ist im Gegensatz zur Creme nochmal leichter und optimal für den Frische Kick. Wenn es mal schnell gehen muss die perfekte Wahl.

20190213_144619.jpg
Mein Fazit:

Die Gehwol Produkte sind gar nicht so angestaubt, wie ich das innerlich so gespeichert hatte. Bei mir zumindest. Zuerst dachte ich bei Gehwol an alte Omas mit orthopädischen Schuhen aber weit gefehlt! Eine ansprechende und cleane Packung hat die Produkte nach vorne gebracht. Ausserdem wurde mit genau meinen Lieblingsduftstoffen gearbeitet, Mandel und Vanille ist doch immer eine gute Wahl oder?

Die GEHWOL Soft Feet Produkte sind erhältlich in Fußpflegepraxen sowie Kosmetikinstituten. Fragt einfach nach!

Pflegt ihr regelmässig eure Füsse?

Werbeanzeigen

9 Gedanken zu “Produkttest: GEHWOL Soft Feet

Schreibe eine Antwort zu Maren Huneke Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s